Hauptschule/Werkrealschule

Kompetenzanalyse Profil AC

Jugendliche Schülerinnen und Schüler sitzen im Klassenzimmer um einen Tisch und reden und schreiben.

Die Kompetenzanalyse Profil AC wird seit dem Schuljahr 2010/2011 flächendeckend an allen Hauptschulen/Werkrealschulen verbindlich für die Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen durchgeführt. Durch die Einführung der Kompetenzanalyse Profil AC werden Schülerinnen und Schüler noch gezielter in der Berufsorientierung bzw. der Berufswegeplanung unterstützt.

Die Kompetenzanalyse Profil AC verfolgt nachfolgende Ziele:

  • Erfassung der überfachlichen Kompetenzen einer Schülerin / eines Schülers,
  • Wahrnehmung der Stärken einer Schülerin / eines Schülers,
  • Erkennen von Ansatzpunkten zur Erstellung individueller Förderangebote,
  • Einbeziehung der Schülerinnen und Schüler sowie der Eltern als wichtige Partner im Lernprozess zur Ausbildungsreife.

Die Aufgaben der Kompetenzanalyse Profil AC berücksichtigen Kompetenzbereiche, die für die berufliche Handlungskompetenz und für die damit verbundene berufliche Integration relevant sind. Grundsätzlich sind eine Einführung und ausführliche Gespräche zum Kompetenzprofil und zur individuellen Förderung vorgesehen.

Das Verfahren besteht aus Aufgaben, die in Form eines Assessment-Centers durchgeführt werden. Die Aufgaben des Verfahrens, die von der Schülerin / dem Schüler in der Gruppe oder als Einzelne / Einzelner zu lösen sind, umfassen bis zu fünf Kompetenzbereiche, denen Kompetenzmerkmale zugeordnet sind, die über Beobachtungen beschrieben und ausgewertet werden.

Lehrer hockt neben einem Mädchen mit Behinderung und erklärt ihr etwas.
  • Hauptschule/Werkrealschule

Pädagogisches Konzept

Pädagogisches Leitprinzip der Hauptschule/Werkrealschule ist eine durchgängige individuelle Förderung aller Schülerinnen und Schüler.

Schülerinnen und Schüler bauen Roboterfahrzeuge
  • Hauptschule/Werkrealschule

Konsequent berufsorientiert

Hauptschulen und Werkrealschulen vermitteln eine grundlegende und erweiterte allgemeine Bildung und orientieren sich an lebensnahen Sachverhalten und Aufgabenstellungen.

Lehrerin mit Schülerinnen und Schülern an einem Tisch. Hinter ihr eine Tafel mit englischen Wörtern und englischer Grammatik
  • Haupt- und Werkrealschule / Unterricht

Bilinguales Lehren und Lernen an Hauptschulen und Werkrealschulen

Der Bildungsplan der Werkrealschule befürwortet den Einsatz von bilingualen Modulen.

Jugendliche Schülerinnen und Schüler sitzen im Klassenzimmer um einen Tisch und reden und schreiben.
  • Hauptschule/Werkrealschule

Kompetenzanalyse Profil AC

Die Kompetenzanalyse Profil AC wird seit dem Schuljahr 2010/2011 flächendeckend an allen Hauptschulen/Werkrealschulen verbindlich für die Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen durchgeführt.

Lehrerin erklärt einer Schülerin etwas eindringlich
  • Haupt- und Werkrealschule

Individuelle Förderung

Die individuelle Förderung hat zum Ziel, jede Schülerin und jeden Schüler bestmöglich auf den jeweils angestrebten Schulabschluss sowie auf den darauf aufbauenden Übergang in eine duale Berufsausbildung bzw. in eine weiterführende berufliche Schule vorzubereiten.

Logo des Landespreis Werkrealschulpreis in Form einer Grafik
  • Haupt- und Werkrealschule

Landespreis Werkrealschule

Mit dem Landespreis Werkrealschule werden jedes Jahr Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 an Werkrealschulen ausgezeichnet.

Junger Mann ist über Prüfungsaufgaben gebeugt und schreibt
  • Haupt- und Werkrealschule

Schulfremdenprüfung

Die Schulfremdenprüfung ermöglicht allen, die bisher keinen entsprechenden Schulabschluss erwerben konnten, die Chance auf die Erlangung des Hauptschul- beziehungsweise Werkrealschulabschlusses (Mittlerer Schulabschluss).

Fragezeichen, die auf bunten Zetteln geschrieben sind und an einer Glasfläche kleben
  • Hauptschule/Werkrealschule

FAQs

Die häufigsten Fragen, die im Zusammenhang mit den Werkrealschulen/Hauptschulen gestellt wurden, wurden für Sie zusammengetragen und im Folgenden beantwortet.